Berufsbilder

Berufsbilder im Social Media Marketing

So vielfältig wie Social Media selbst - Berufsbilder im Social Media Marketing

So vielfältig wie Social Media selbst – Berufsbilder im Social Media Marketing – Quelle: Gonzalo Aragon / Shutterstock

Mit Social Media Netzwerken, zu denen unter anderem Twitter und Facebook gehören, erschließt sich für Unternehmen eine neue Möglichkeit der Kundengewinnung. Besonders hervorzuheben ist das rasante Wachstum dieser Netzwerke. Durch sie kommen in den letzten Jahren mehr und mehr neue Berufsbilder im Social Media Marketing auf. Diese bieten Menschen rund um den Globus eine neue Chance, den Traum von der großen Karriere zu verwirklichen. Und: Die Karriere im Social Media Marketing kann dank des rasanten Wachstums zu einem wahren Steilflug werden. Es sind unfassbar viele Wege offen, seine ganz persönliche Laufbahn zu gehen und sich in die oberen Ränge des Social Media Unternehmens hochzuarbeiten. Welche Social Media Marketing Jobs im Trend liegen und was dazu erforderlich ist, möchten wir im Folgenden näher erläutern.

Social Media Jobs sind heißbegehrtes Arbeitsumfeld

Wer eine Karriere im Social Media Marketing anstrebt, der sollte vor allen Dingen eine Affinität zu sozialen Netzwerken haben. In Zeiten von Facebook und Co. sind Social Media Manager unerlässlich. Der Vorteil an der Branche ist allerdings, dass noch viele weitere Möglichkeiten vorhanden sind, seine Ziele zu verwirklichen. Die Auswahl an Jobs in dem Bereich ist nämlich sehr breit gefächert, zumal sich viele Aufgaben auch mobil mit dem Smartphone umsetzen lassen. Wohl auch deshalb sind Social Media Jobs begehrt. Gewisse Grundvoraussetzungen müssen immer gegeben sein – darunter in vielen Fällen ein Studium. Wer zumindest Abitur hat, der kann aber auch Fernstudiengänge belegen, duale Studien absolvieren oder seine Karriereleiter im Unternehmen selbst erklimmen. Die Bezahlung ist sicher ein weiterer Aspekt, der für einen Job im Social Media Bereich spricht. Hinzu kommt die Tatsache, dass diese Berufe sicher sind, denn die Branche ist erst seit rund zehn Jahren im Kommen und wird sich rasend schnell weiterentwickeln.

Karriere im Social Media Umfeld – Alle wichtigen Jobs

Wer eine Karriere im Social Media Umfeld anstrebt, der sollte sich mit den verschiedenen Berufsbildern auseinandersetzen und auf diese Weise seinen persönlichen Weg finden. Der Social Media Manager ist nämlich nur einer von vielen „Zahnrädern“ im Unternehmen. Weitere wichtige Jobs hier:

Social Media Manager

Das Berufsbild des Social Media Manager

Das Berufsbild des Social Media Manager – Quelle: Dusit / Shutterstock

Das Organisieren und Planen von Social Media Ressourcen gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Social Media Managers. Bei ihm laufen die Fäden des Unternehmens zusammen. Damit trägt er auch die Hauptverantwortung für den Ablauf von Kampagnen sowie die Erschließung neuer Zielgruppen. Social Media Manager sind demnach die Koordinatoren aller weiteren Social Media Jobs. Eie weitere Aufgabe besteht darin, Konzepte zu erstellen, die mit der Marketingabteilung umgesetzt und auf sozialen Netzwerken veröffentlich werden.

Mehr Informationen zum Beruf des Social Media Manager

Social Media Analyst

Der Social Media Analyst bei der Arbeit

Der Social Media Analyst bei der Arbeit – Quelle: PathDoc / Shutterstock

Social Media Analysten sind unentwegt mit den Plattformen – also Facebook, Xing, Twitter und dergleichen – beschäftigt. Wie der Beruf bereits aussagt, geht es hier vor allen Dingen darum, Analysen durchzuführen. Für den Social Media Analyst ist die größte Herausforderung, das „Innere“ potentieller Kunden zu studieren. Wie kommen Kampagnen an? Wie ist die Resonanz auf Werbemaßnahmen im Social Network? Diese und viele weitere Fragen müssen von Seiten der Analysten behandelt werden. Entsprechend dazu werden Entscheidungen getroffen. Je nach Interesse der Kunden wird agiert. Damit kann man den Analyst auch als Trendsetter des Unternehmens bezeichnen.

Mehr Informationen zum Beruf des Social Media Analyst

Community Manager

Berufsbild einer Community Managerin - Quelle: kurhan / Shutterstock

Berufsbild einer Community Managerin – Quelle: kurhan / Shutterstock

Community Manager stehen im Dialog mit den Kunden. Sie kommunizieren alle Themen, die für das Unternehmen von Bedeutung sind. In sozialen Netzwerken werden Community Manager gerne als „Moderatoren“ eingesetzt, die Diskussionen ins Rollen und damit Bewegung in die Marktanalyse bringen. Hier greift schlussendlich der Analyst ein, der die Richtung der Kommunikation beobachtet und Rückschlüsse daraus zieht. Grundvoraussetzung vor den Job ist ein hohes Maß an technischem Know-how. Es wird nahezu ausschließlich in Social Media Plattformen agiert. Die gesammelten Informationen fließen dann zu den Analysten respektive dem Social Media Manager. Wichtigstes „Werkzeug“ ist die Kommunikationsplattform, die gepflegt, verwaltet und mit neuen Themen angereichert werden muss.

Mehr Informationen zum Beruf des Community Manager

Content Manager

Im Mittelpunkte: Planung, Steuerung und Kontrolle von Content Marketing - Quelle: Ivelin Radkov / Shutterstock

Im Mittelpunkte: Planung, Steuerung und Kontrolle von Content Marketing – Quelle: Ivelin Radkov / Shutterstock

Content Manager sind für den Inhalt der Plattformen zuständig. Dieser muss stets aktuell gehalten und betreut werden. Es werden beispielsweise Foren und Portale erstellt, auf denen es allein um die vom Unternehmen gebotenen Produkte, Dienstleistungen und Informationen geht. Arbeitsabläufe werden ebenfalls durch den Content Manager koordiniert. Sein wichtigstes Instrument ist das CMS – ein Content Management System wie zum Beispiel WordPress. Je nach Erfahrung und Ausbildung werden dem Content Manager einfache oder komplexe Aufgaben zugeteilt – darunter auch die Programmierung ganzer Blogs.

Mehr Informationen zum Beruf des Content Manager

Blogger

Bloggerin bei der Arbeit - Quelle: BONNINSTUDIO / Shutterstock

Bloggerin bei der Arbeit – Quelle: BONNINSTUDIO / Shutterstock

Blogger sind im Social Media Bereich allein für das Verfassen von Texten zuständig. Natürlich kommt es dabei auf den Mehrwert an, denn Inhalte müssen auch hier geschickt gewählt werden. Die Blogpflege kann je nach Wissensstand auf den Blogger mit übertragen werden. Im Wesentlichen liegt die Verantwortung allerdings in der Hand des Content Managers. Das Leistungsspektrum des Bloggers ist mitunter breit gefächert und reicht von der Suchmaschinenoptimierung bis hin zur Moderation von Diskussionen.

Mehr Informationen zum Beruf des Blogger

Social Ad Manager

Einkauf von Reichweite - Berufsbild Social Ad Manager - Quelle: Marish / Shutterstock

Einkauf von Reichweite – Berufsbild Social Ad Manager – Quelle: Marish / Shutterstock

Als Social Ad Manager wird einem die Verantwortung für Werbeschaltungen respektive Online Kampagnen übertragen. Das Ad steht für Advertising, was nichts anderes bedeutet als „Werbung“. Social Ad Manager sind Koordinatoren, legen Werbeschaltungen an und sind betreuen diese dauerhaft. Technisches Verständnis ist bei diesem Social Media Job unerlässlich, denn Werbemittel müssen regelmäßig überprüft und Funktionstests durchgeführt werden. Je nach Unternehmen braucht es Erfahrung mit Trackingsystemen und Plattformen. Es wird grundsätzlich mit dem Social Media Manager sowie weiteren Mitgliedern des Unternehmens agiert. Teamfähigkeit ist demnach die wesentliche Stärke des Social Ad Managers.

Mehr Informationen zum Beruf des Social Ad Manager